Spezialseminar zum Gasblender User und Tauchlehrer

Neben Pressluft etablieren sich spezielle Atemgasmischungen wie Nitrox und Trimix immer mehr am Tauchmarkt. Nitrox ist seit Jahren als das „bessere“ Atemgas bis ca 40 Meter mehr oder weniger unumstritten und auch Trimix wird als Gas für größere Tiefen immer beliebter. Für den Einsatz dieser Atemgase sind Spezialausbildungen (Nitrox- und Trimixkurse) notwendig, die von den meisten TSVÖ-Mitgliedsvereinen angeboten werden. Daß es aber auch Kurse zur Herstellung dieser Atemgasmischungen gibt, ist allgemein nur wenig bekannt. Mit dem erfoderlichen Wissen, der notwendigen Sorgfalt und den entsprechenden, leistbaren Mitteln ist es gar nicht so schwierig Nitrox und Trimix selbst herzustellen. Das Mischen von Gasen nennt der Fachman „blenden“.

Teilnehmer aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich trafen sich am 24.11.2017 in Feldkirch (Vbg.) um unter der Leitung von Martin Schatzmann den Kurs zum Gasblender für Nitrox und Trimix abzulegen. Dabei waren unsere Clubkollegen Oliver Hauss, Patrick Maier und Christian Feichtinger sowie Kollegen von den Seeteufeln Koblach und von der LTG Austria aus St. Florian (OÖ).

Im Rahmen dieser Ausbildung führte der TSVÖ ein Gasblender Tauchlehrer-Seminar durch, das Gerhard Vögel (Tauchclub Vorarlberg), Johannes Thurner (Tauchclub Innsbruck) und Christian Kotrc (Tauchclub Delphin Hallein) im Rahmen von Lehrauftritten erfolgreich beendeten. Damit sind sie ab sofort berechtigt, die Ausbildung und Zertifizierung von Tauchern zum CMAS Nitrox- bzw Trimixgasblender durchzuführen.

Dazu gratulieren wir herzlichst!

Menü